Mein Goretex-Poncho ist schon eine feine Sache, wasserdicht, atmungsaktiv, multifunktionell, … materialbedingt natürlich vergleichsweise schwer. Um auch eine leichtest mögliche Variante zu haben, habe ich mir auch noch einen Silnylon-Poncho genäht. Ein Silnylon-Poncho ist für mich, bzgl. des Materials, der beste Kompromiss zwischen Gewicht und Robustheit. Cuben wäre noch leichter, ist aber einfach zu anfällig, wenn man mal an Ästen o.ä. hängen bleibt. Ausserdem raschelt es sehr stark, viel stärker als Silnylon.

Silnylon-Poncho: Anforderungen und Ausführung

Das sind meine Anforderungen an den Silnylon-Poncho:

  • gut wasserdicht, deshalb das 55g Silnylon von Extremtextil und nicht das 36g SilNylon. Hat ne höhere Wassersäule und ist gefühlt auch robuster
  • sehr lange Form bis unterhalb der Knie
  • an den Seite zugenäht, da keine verwendung als Tarp (ich habe Regenschutz und Tarp lieber getrennt)
  • dichte, verstellbare Kapuze ohne Schirm. Habe eh immer ne Basecap auf
  • kurzer Brust-Reißverschluss zur Regulierung und Entlüftung
  • muss genug Platz für 45L Rucksack mit aufgeschnallter EVA-Isomatte bieten
  • Taillenband zur Fixierung
  • unten bis über Knie raffbar für schwierigeres Gelände
  • Trage-/Windfixierung am Rucksack um bei Bedarf den Poncho über den Kopf zu streifen und im Nacken abzulegen

Silnylon-Poncho: Angestrebte Maße

Für meine Körpergröße von 1,76m:

  • vorne 1,10m + Saumzugabe
  • hinten 1,30m + Saumzugabe
  • Breite 1,50m im Schulterbereich
  • Taille unten ca. 10cm schmäler (+ Nahtzugabe). Mehr auf Taille geht nicht, dann passt der Rucksack nicht mehr drunter

Vom Stoff zum Silnylon-Poncho

Der Stoff von ExTex hat eine Breite von 1,56m. Dabei ist zu beachten, dass an beiden Rändern ca. 2cm ohne Beschichtung ist und von der Rolle/Produktion diese 2cm mit Löchern und ausgefranzt sind. Nutzbare Breite also entsprechend weniger. Will man die komplette Breite verarbeiten, kann dieser Bereich evtl. als Nahtzugabe verwendet werden.

silnylon-poncho-myog-regenschutz-regenponcho-schuetzt-auch-rucksack-stoff

Der Stoff liegt in einer Länge von 2,40m + Nahtzugabe auf dem Boden, doppelt, so wie Vorder und Rückseite in der Länge sein sollen.

silnylon-poncho-myog-regenschutz-regenponcho-schuetzt-auch-rucksack-stoff-anzeichnen

Unbeschichteter und löchriger Rand des Silnylons (links)
Markierung des Mittelpunktes (rechts)

silnylon-poncho-myog-regenschutz-regenponcho-schuetzt-auch-rucksack-taille-markierenIm Schulterbreich mit einem weissen Buntstift (ich verwende immer Buntstifte für Markierungen) die Mitte markieren um später das Kopfloch schneiden zu können.

Damit der glatte Stoff nicht verrutscht, einfach mit Büchern beschweren und an den Seiten die zu schneidende „Taille“ einzeichnen und  auschneiden.  Bei einem Poncho kommt es nicht auf den Millimeter an, habe also einfach den doppelt liegenden Stoff mit der Schere geschnitten.

silnylon-poncho-myog-regenschutz-regenponcho-schuetzt-auch-rucksack-taille-ausgeschnitten

silnylon-poncho-myog-regenschutz-regenponcho-schuetzt-auch-rucksack-stoff-geschnitten

Nach dem Schneiden aufgeklappt sieht es dann so aus.

silnylon-poncho-myog-regenschutz-regenponcho-schuetzt-auch-rucksack-kopfausschnittDas Kopfloch schneiden. Habe mich für einen ganz einfachen Schnitt entschieden, also kein runder Halsausschnitt. Für einen Poncho für mich ausreichend. Um die Proportionen zu wahren und damit die Mitte des Ponchos später auf der Mitte der Schulter liegt, sollte der Ausschnitt ca. 1/3 nach hinten und 2/3 nach vorne geschnitten werden. Das gilt für meine „normalen Maße“, wer einen Bodybuilder-Stiernacken hat, nun, da brauchts wohl mehr Platz. Nach vorne kann man dann verlängern wenn ein Reißverschluss dran soll. Ich habe den Schnitt 40cm lang gemacht incl. dem geplanten Brust-Reißverschluss.

Silnylon-Poncho: Kapuze

Von einer vorhandenen „Vorlage“ (= eine Kapuze einer alten Regenjacke) habe ich zunächst die Form auf Papier gezeichnet und dann entsprechend angepasst, d.h. die Basis an die Länge des Kopfschlitzes erweitert und das Kinn weiter hochgezogen. Naht- und Saumzugaben nicht vergessen.

silnylon-poncho-myog-regenschutz-regenponcho-schuetzt-auch-rucksack-kapuze-auf-papier-zeichnen

Kapuzenteil auf Papier gezeichnet …

Papiervorlage ausschneiden und 2 mal auf das SilNylon übertragen. Bei einem Stoff, der auf der Aussenseite und Innenseite unterschiedlich ist, verschieden beschichtet oder von der Struktur her unterschiedlich ist, unbedingt darauf achten, die beiden Teile horizontal zu spiegeln, ansonsten sind später rechts und links die Aussenseiten nicht gleich !!

silnylon-poncho-myog-regenschutz-regenponcho-schuetzt-auch-rucksack-kapuze-ausschneiden

… Papiervorlage der Kapuzenteile auf das Silnylon übertragen …

silnylon-poncho-myog-regenschutz-regenponcho-schuetzt-auch-rucksack-kapuzenteile-fertig-geschnitten

… und ausschneiden.

Silynylon-Poncho: Kapuze nähen

Beide Kapuzenteile mit doppelter Steppnaht, hat ja nix zu halten, zusammen nähen und ebenso in den Kopfausschnitt einnähen. Sowohl die Kapuzennaht, als auch die Halsnaht werden ohnehin zum Abdichten später noch mit einem aufgeklebten Silnylonstreifen verstärkt.

silnylon-poncho-myog-regenschutz-regenponcho-schuetzt-auch-rucksack-kapuze-steppnaht

Mit doppelter Steppnaht fertig im Halsausschnitt eingenähte Kapuze.

silnylon-poncho-myog-regenschutz-regenponcho-schuetzt-auch-rucksack-anprobe

Der erste Tragetest nach dem Einnähen der Kapuze zeigt schon mal, dass dir Passform und die Größe grundsätzlich ok ist.

Silnylon-Poncho: Nähte kleben und abdichten

Auf dem Bild das ist die Naht, die an der Kapuze über dem Kopf verläuft. Ein ca. 3cm Silnylonstreifen von innen gegen geklebt. Ist schwierig flächig und Faltenfrei zu kleben weil es nun mal keine glatte, gerade Fläche ist.

silnylon-poncho-myog-regenschutz-regenponcho-schuetzt-auch-rucksack-geklebte-silnylonstreifen

Bei solch langen Silnylon-Streifen ist es günstig, den Streifen nach und nach mit dem Kleber einzuschmieren. Dazu das erste Stück ankleben, dann den Rest zurückklappen, auf eine Zeitung legen, das nächste Stück einschmieren. Unbedingt drauf achten mit dem Spachtel den Rand komplett mit Kleber zu bedecken. Dann dieses nächste Stück ankleben, die Zeitung auf ein sauberes Blatt umblättern und mit den nächsten Stück weiter machen. Mit dem Anpressroller (aus dem Baumarkt) immer gut fest andrücken und alle Falten und Blasen rausdrücken.

Grundsätzlich bin ich beim Verkleben dieser sehr gute Anleitung gefolgt. Ich habe auch den dort verwendeten Kleber Elastosil (bei amazon gekauft) verwendet. Funktioniert so recht gut … bin gespannt ob sich diese Verklebungen auch im täglichen Gebrauch, also Poncho zusammen knuddeln zum verpacken, Nässe, … bewährt und sich nicht löst.

silnylon-poncho-myog-regenschutz-regenponcho-schuetzt-auch-rucksack-stückweise-kleben

Den Silnylonstreifen in Etappen aufkleben …

silnylon-poncho-myog-regenschutz-regenponcho-schuetzt-auch-rucksack-klebenaht-fest-anpressen

… und feste anpressen damit keine Luftblasen drunter sind.

Silnylon-Poncho: Reißverschluss und so …

An der Brust ein 20cm langer Reißverschluss zur Belüftung. Auf die klassischen Bänder zum Zuziehen der Kapuze habe ich verzichtet, stattdessen eine Klette mittig oben angenäht. Damit wird die Kapuze an der Basecap (diese habe ich ohnehin immer auf) befestigt. Hat mehrere Vorteile, keine Bändergebaume, die Kapuze bleibt stabil am Platz, wird beim Kopfdrehen vom Kappenschirm mitgenommen, kann so nicht zu tief ins Gesicht fallen und die Sicht beeinträchtigen. Auf dem Bild sieht es aus als wäre die Kapuze sehr lose um den Kopf, das täuscht, tatsächlich sitzt sie mit ganz leichter Spannung genau passend. Und wenn der Reißverschluss offen ist, soll sie ja ganz locker sitzen.

silnylon-poncho-myog-regenschutz-regenponcho-schuetzt-auch-rucksack-brust-reissverschluss

silnylon-poncho-myog-regenschutz-regenponcho-schuetzt-auch-rucksack-kapuze-fixieren-klettverschluss

Alle Säume sind einfach doppelt umgelegt und dann mit einer Steppnaht drüber.

Silnylon-Poncho: Fertig …

Mit 238 Gramm und groß genug für über einen 45L Rucksack bin ich mit dem Endprodukt sehr zufrieden 🙂

silnylon-poncho-myog-regenschutz-regenponcho-schuetzt-auch-rucksack-bequem-funktionell

An den beiden Seitennähten und unter dem Brustreißverschluss sind insgesamt 7 D-Ringe angebracht. Durch diese können Bänder gezogen werden oder Knebel durchgesteckt werden, um den Silnylon-Poncho höher zu raffen oder in der Taille zu schnüren.

silnylon-poncho-myog-regenschutz-regenponcho-schuetzt-auch-rucksack-d-ringe-fixieren-schnüren

Vielleicht nähe ich an die Ärmelränder noch jeweils ein kurzes Gummi mit einer Daumenschlaufe an. Dies verhindert bei heftigem Wetter, dass die Ärmel zu weit hochrutschen und die Arme nass werden.

Silnylon-Poncho: … im Einsatz

Nach einem kleinen Gewitter im Sauerland über der Bilsteinhöhle.